Byadmin

wer sollte eine brustverkleinerung machen lassen?

Eine Brustverkleinerung wird vielfach nicht nur als ein einfacher, Volumen verkleinernder Eingriff, sondern auch zur physischen Entspannung und ästhetischen Schönheit durchgeführt. Viele Frauen lassen diese Operation aufgrund von sehr großen und hängenden Brüsten, die die Bewegungen einschränken und physische Probleme mit sich bringen, durchführen.

In vielen Fällen wird eine Brustverkleinerung nicht durchgeführt, bevor die Brüste ihre Entwicklung ganz abgeschlossen haben; aber wenn die sehr großen Brüste ernsthafte physische Probleme verursachen, kann sie auch früher durchgeführt werden. Die besten Kandidatinnen sind Frauen, die die Prozedur verstanden haben und bezüglich der Ergebnisse realistische Erwartungen haben und reif genug sind um zu begreifen, wie dieser Eingriff durchgeführt wird. Eine Brustverkleinerung wird für Frauen, die in kurzer Zeit eine Schwangerschaft planen, nicht empfohlen. Nach dem Stillen kann dieser Eingriff auch 6 Monate nach dem Abstillen durchgeführt werden.

Eine Brustverkleinerung ist in der plastischen Chirurgie eine wichtige Operation und wird generell als eine funktionale Operation angenommen. Wenn es durch einen spezialisierten plastischen Chirurgen durchgeführt wird, ist es normalerweise sicher. Bei Frauen, die rauchen und die einen BMI über dem Normalwert haben, kann die Heilung länger als normal dauern. Diese Risiken können Sie verringern, indem sie sich an die Empfehlungen, die Ihnen Ihr Arzt vor der Operation und für danach gibt, halten.

Diese Methode wird je nach Größe der Brust mit verschiedenen Inzisionen gemacht. Dessen ungeachtet, können die Inzisionsstellen sehr leicht mit dem BH oder Badeanzug verdeckt werden (schwer heilende Inzisionen sind bei Raucherinnen weiter verbreitet). Ein zukünftiges Stillen kann durch schützende Techniken, durch welche die Milchdrüsen, die in die Brustwarzen führen, bewahrt werden, ermöglicht werden.

About the author

admin administrator

Leave a Reply